Mitgliederbeitragserhöhung 2017 für ausserordentliche SIN Mitglieder

Die Hauptversammlung in Wil hat der Erhöhung der ausserordentlichen Mitgliederbeiträge von Fr. 80.- auf Fr. 160.- zugestimmt. Die SIN ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat sich professionalisiert.

Die finanzielle Basis ist solid, erlaubt aber keine grosse Weiterentwicklung, welche der Vorstand in seiner strategischen Planung 2017 – 2019 vorsieht. Schwerpunkte dieser sind:

  • Einführung von www.e-log.ch für ausserordentliche Mitglieder.
  • Einführung einer Rechtsschutzversicherung für ausserordentliche Mitglieder.
  • Aufbau von Ressorts und zugehörigen Kommissionen „Pflegewissenschaft“, „Weiterbildung und Kongress“, "Management" und „Marketing“.
  • Ausbau des Vorstands und zusätzliche Ressortverantwortung.
  • Aufstockung des Kostendachs der Geschäftsstelle, welcher dieser Entwicklung Rechnung trägt.
  • Geplante Projekte wie z.B. Marketingkonzept, Zertifizierung Schmerz, Zusammenarbeit Pflegewissenschaft etc.

Mit dem SBK ist an der letzten Delegiertenversammlung eine Einigung erzielt worden welche es den Fachverbänden des SBK (unter anderem die SIN) erlaubt, nun rechtmässig ausserordentliche Mitglieder aufzunehmen. Die SIN verfolgt gemeinsam mit dem SBK die Strategie, dass möglichst viele Mitglieder der SIN - Mitglied des SBK sind. Dies trägt zur Stärkung der Pflege und damit auch der Notfallpflege bei. Aus diesem Grund wurde der ausserordentliche Mitgliederbeitrag nun höher angelegt als der der ordentlichen Mitglieder, heisst gleichzeitig SIN und SBK Mitglieder. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und werden unser Bestes geben Ihre Anliegen zu vertreten.