Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Juli 2021: Bei der Volksinitiative «Für eine starke Pflege» hat die Stimmbevölkerung das letzte Wort

Das Initiativkomitee hält an der Pflegeinitiative fest. Die Volksabstimmung findet am 28. November 2021 statt. Die Situation wurde vom SBK, seinen Sektionen/Fachverbänden und Mitgliedern an Hauptversammlungen und weiteren Anlässen breit und differenziert diskutiert. In allen Gremien votierten jeweils weit über 80% der Teilnehmenden für ein Festhalten an der Pflegeinitiative. Der Gegenvorschlag ist ein wichtiger und guter Schritt in die richtige Richtung. Allerdings reicht er nicht aus, um dem Pflegenotstand wirksam entgegenzutreten, denn es fehlen Massnahmen, welche Pflegefachpersonen im Beruf halten und die Pflegequalität sichern. Die Pflegeinitiative geht uns alle an! Gemeinsam für eine starke Pflege! Seien Sie Teil des Abstimmungskampfes, werden Sie Mitglied in einem Lokalkomitee. Willkommen, sind auch Personen ohne pflegerischen Hintergrund. Es handelt sich um leicht umsetzbare Aktionen wie Standaktionen, Flyer verteilen, Postkarten und Fahnen versenden etc.

Melden Sie sich bitte hier www.sbk-asi.ch/lokalkomitees

Juli 2021: Vorstands- und/oder Kommissionsmitglieder gesucht
Um unsere zukünftigen Aufgaben zu bewältigen und neue Projekte umsetzen zu können suchen wir Sie. Sind Sie eine dipl. Expert*in Notfallpflege NDS HF auf einer Notfallstation, welche sich für die Themen rund um die Berufsentwicklung und -bildung in der Notfallpflege interessiert und bereit ist, sich gemeinsam mit uns dafür zu engagieren? Arbeiten Sie aktiv in der Verbandstätigkeit und gestalten Sie die Anliegen der Notfallpflege mit.
Wir bieten:
› Einarbeitung und Unterstützung durch Vorstand, Kommissionen und die Geschäftsstelle
› Möglichkeit in den unterschiedlichen Gremien mitzuarbeiten
› Zugang zu nationalen und internationalen Netzwerken
› Punktuelle Entschädigung auf Basis des Entschädigungs- und Spesenreglement
Interessiert?
Petra Tobias, Präsidentin (062 838 45 47, petra.tobias@notfallpflege.ch) oder
Markus Werner, Geschäftsführer (041 926 07 63, info@notfallpflege.ch) gehen Ihnen gerne Auskunft.



Juli 2021: Update: Gemeinsam mit der SGNOR gegen den Vorschlag der Notfallgebühr

Wer auf eine Notfallstationen geht - und anschliessend nicht stationär behandelt werden muss - soll eine Gebühr von 50 Franken bezahlen. Mit dieser Gebühr sollen die Notfallstationen entlastet werden - so die Idee. Die Verbände Schweizerischen Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin und der Notfallpflege Schweiz haben sich gegen den Vorschlag der im Parlament diskutiert wird positioniert. Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-S) hat an ihrer Sitzung vom 14. April 2021 der parlamentarischen Initiative nicht zugestimmt. Wir halten Sie über dieses Geschäft auf dem Laufenden.